Rezension- Niemand wird sie Finden

 

Hallo ihr Lieben,
es gibt wieder eine neue Rezension. Ein großes Dankeschön an den cbj Verlag fĂŒr dieses Rezensionsexemplar.

20170603_123612
Titel: Niemand wird sie finden
Autor:Caleb  Roehring
Seiten: 415
ISBN: 978-3-570-17334-3
Verlag: cbj
Kosten: 14,99 Euro
Reihe: Nein

Autor

Caleb Roehrig, geboren in Ann Arbor, Michigan, ist Autor und TV-Producer. An chronischem Fernweh leidend, hat er bereits in Chicago, Los Angeles und der finnischen Hauptstadt Helsinki gelebt. Er hat ĂŒber dreißig LĂ€nder bereist und kann Empfehlungen abgeben, wie man trotz eines bescheidenen Budgets die schönsten Orte zu sehen bekommt. Als ehemaliger Schauspieler kann Roehrig auch Kameraerfahrung vorweisen. Er trat in Film und Fernsehen auf und bewegte sich sieben Jahre lang in der schrĂ€gen Welt des Reality-TV. Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, harrte er unter anderem nur in UnterwĂ€sche in einem winterlichen Maisfeld aus, feierte mit einem waschechten Rockstar rauschende Partys, plauderte mit einem skandalgebeutelten Politiker und musste sogar vor einem wĂŒtenden Strauß fliehen. Niemand wird sie finden ist sein erster Roman.

quelle: Randomhouse

Klappentxt

Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen 


Ein grausamer Mord scheint die naheliegende ErklĂ€rung zu sein. Doch die Aussagen von MitschĂŒlern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem MĂ€dchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst 


Quelle:Randomhouse

Inhaltsangabe

Nachdem Flynns Freundin January verschwunden ist, und die Polizei im dunkeln tappt, beschließt Flynn nach ihr zu suchen.  Dabei erfĂ€hrt er das January dĂŒstere Geheimnisse  hat, und alle um sich herum belogen hat. Dies erschwert seine Suche nach January . Ist sie Tod? Abgehauen? EntfĂŒhrt ? Verletzt?
Was ist bei ihrem letzten treffen passiert und ist Flynn sogar schuld daran?
Flynn hat ein großes Geheimnis Jahre lang fĂŒr sich behalten, welches er im laufe der Geschichte Preis gibt.
Wie es mit January und Flynn endet mĂŒsst ihr selbst lesen. Ich möchte euch ungerne noch mehr vorweg nehmen.

Aufmachung

Das Cover sieht nach einem Spannendem Thriller aus. Das Gesicht des MÀdchens das abgebildet ist, ist sehr blass, die Schminke ist verschmiert. Es hat eine relativ dunkle AtmosphÀre. Die Farben sind schlicht dunkel gehalten .
Die grĂ¶ĂŸe des Buches ist sehr Handlich, es passt schön in die Hand und ist nicht zu schwer.
Auch die SchriftgrĂ¶ĂŸe ist serh angenehm, wie es bei JugendbĂŒchern oft der Fall ist.
Es ist relativ stabil, eine Leserille musste es leider trotzdem einstecken.

Schreibstil

Caleb Roehring hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Keine komplizierten Satzstellungen oder Wörter, machen das lesen wirklich sehr einfach. Er hat die Personen wirklich sehr schön beschrieben, jedoch haben oftmal die Emotionen gefehlt.
An den dĂŒsteren Stellen hat er es geschafft eine wirklich dunkle AtmosphĂ€re zu schaffen, doch nicht so arg das man sich gruselt.

meine meinung

Ich habe mich riesig auf dieses Buch gefreut und habe etwas ganz anderes erwartet, was ich bekommen habe war aber wirklich gut. Ich dachte ich habe einen richtig Spannenden Thriller bekommen, Teilweise hat es mich sehr an Pretty little Liars erinnert. Ein verschwundenes MÀdchen, ihr Freund sucht nach ihr, findet viele Dinge die er nicht wusste und erfÀhrt das sie alle im Umfeld belogen hat.
Es war nicht Vorherzusehen wie es Endet. Es gab Situationen, da war man ĂŒberzeugt davon, dass sie Tot ist und wer der Mörder ist, dann war man im nĂ€chsten Moment ĂŒberzeugt davon sie ist verschwunden. Am Ende dachte man, dass die Sache aufgeklĂ€rt ist was wiederrum Falsch war. Also es war immer ein reines hin und her, es war super! Man hat mit gerĂ€tselt, wer könnte was getan oder gesagt haben, was ist wirklich passiert?
Dazu kam das Flynn eine unglaublich Entwicklung im laufe des Buches hatte, ich werde euch nicht erzĂ€hlen worum es geht 😉
Ein bisschen störend war Flynns Entwicklung in Kombination mit dem AufklĂ€ren des verschwindens von January aber schon . Ich hatte Teilweise das GefĂŒhl, dass die eigentliche Geschichte in der Hintergrund fĂ€llt. Wenn Flynn mit sich beschĂ€ftigt war gab es keine January, dies hĂ€tte ich mir anders gewĂŒnscht.
Es war schön immer wieder in Januarys und Flynns Vergangenheit zu Reisen. Die Seiten waren durch kursiv gedruckte Buchstaben gekennzeichnet. So konnte man es sofort erkennen.

Fazit

Ein ganz tolles und spannendes Jugendbuch, sehr AussagekrĂ€ftig. Es hat richtig Spaß gemacht mit zu rĂ€tseln und Flynns Weg zu begleiten

4 /5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s